ROMANTISCHE MASCHINEN – KINETISCHE KUNST DER GEGENWART

Zilvinas Kempinas

Zilvinas Kempinas, Double O, (2008) installation shot, courtesy of Yvon Lambert

Zeitgenössische kinetische Kunst, die das Gefühlsbetonte, Magische, Rätselhafte und Absurde ins Zentrum stellt, ist derzeit im Georg-Kolbe-Museum Berlin zu sehen. Anhand von neun künstlerischen Positionen soll hier sowohl das menschlich physisches als auch psychisches Verhältnis zur Technik veranschaulicht werden. Die Ausstellung präsentiert u.a. Arbeitender Litauer Zilvinas Kempinas sowie des nordische Künstlerduos Elmgreen & Dragset, die dieses Jahr ihre jeweiligen nationalen Pavillons auf der Biennale in Venedig bespielen, sowie des jungen Shooting-Stars Michael Sailstorfer aus München, dem im Sommer 2008 eine große Einzelausstellung in der Frankfurter Schirn gewidmet war. Der Rundgang durch die Ausstellung wird mit dem Video „Der Lauf der Dinge“ von Peter Fischli/David Weiß eröffnet.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: